Nachwuchsförderung bei der Deutschen Vermögensberatung (DVAG): Ausbildungsforum 2013 – Erfahrungs- und Wissensaustausch in Marburg

10. September 2013

Rund 70 ausgewählte Auszubildende der Deutschen Vermögensberatung (DVAG) aus ganz Deutschland treffen sich heute in Marburg zum diesjährigen Ausbildungsforum. Auf dem Programm stehen Fachvorträge, Erfahrungsberichte von Auszubildenden und Ausbildern sowie teambildende Workshops. Als Moderatoren begleiten zwölf DVAG-Studierende der Fachhochschule der Wirtschaft (FHDW) die Gruppenarbeiten und Diskussionen. Darüber hinaus können die Teilnehmer beim Besuch des Zentrums für Vermögensberatung spannende Einblicke in die Geschichte und Unternehmenskultur der Deutschen Vermögensberatung gewinnen.

Das Ausbildungsforum findet bereits zum zweiten Mal statt. Als Plattform für DVAG-Auszubildende hat es zum Ziel, den fachlichen Austausch zu stärken und persönliche Kontakte auszubauen. „Wir sehen unsere unternehmerische Verantwortung darin, jungen Menschen Perspektiven zu bieten und sie umfassend zu fördern. Auch unsere duale Ausbildung bereitet optimal auf die anspruchsvolle Tätigkeit des Vermögensberaters vor und schafft eine solide Grundlage für erfolgreichen Start in den Beruf”, betont Dr. Helge Lach, Mitglied des Vorstands der Deutschen Vermögensberatung (DVAG). Derzeit werden über 200 junge Menschen deutschlandweit in den zahlreichen Geschäftsstellen und Direktionen der DVAG ausgebildet.

Erfolgsfaktor Aus- und Weiterbildung

Die Auszubildenden bei der Deutschen Vermögensberatung erwerben zwei anerkannte Berufsabschlüsse in drei Jahren: Kaufmann/-frau für Versicherungen und Finanzen (IHK) sowie Vermögensberater/-in DBBV. Durch die enge Verbindung von Theorie und Praxis sammeln die DVAG-Auszubildenden vom ersten Tag an wertvolle Erfahrungen in der ganzheitlichen Allfinanz-Beratung und im kundenorientierten Service. Als persönliche Ausbilder stehen ihnen dabei erfahrene Vermögensberater mit Rat und Tat zur Seite.

dvag_ausbildungsforum_1

dvag_ausbildungsforum_2

Die Förderung von jungen Menschen nimmt bei der Deutschen Vermögensberatung eine zentrale Rolle ein. Bereits seit Herbst 2008 kooperiert Deutschlands größter eigenständiger Finanzvertrieb mit der Fachhochschule der Wirtschaft (FHDW) und bildet im Rahmen eines speziell auf die Belange des Berufs Vermögensberater ausgerichteten Studiums zukünftige Führungskräfte aus. Im vergangenen Jahr hat die DVAG insgesamt rund 70 Millionen Euro in die Aus- und Weiterbildung ihrer Vermögensberater investiert. Die umfangreiche fachliche Qualifizierung und die Berufsperspektiven bei der DVAG wurden von der Rating-Agentur Assekurata im diesjährigen Karriere-Rating erneut mit der Gesamturteil „exzellent“ ausgezeichnet. Darüber hinaus ist die Deutsche Vermögensberatung „Top Arbeitgeber Deutschland 2013“.

Über die Deutsche Vermögensberatung (DVAG)

Mit über 3.400 Direktionen und Geschäftsstellen betreut die Deutsche Vermögensberatung 6 Millionen Kunden rund um die Themen Finanzen, Vorsorge und Absicherung. Das 1975 von Prof. Dr. Reinfried Pohl gegründete Unternehmen ist Deutschlands größter eigenständiger Finanzvertrieb. Die DVAG bietet umfassende und branchenübergreifende Allfinanzberatung für breite Bevölkerungskreise, getreu dem Unternehmensleitsatz „Vermögensaufbau für jeden!“ Aktuelle Informationen und Unternehmensnachrichten finden Sie unter www.dvag.de.