Handelsblatt macht Schule / Wirtschaftsunterricht praxisnah gestalten: Neuer Unterrichtsband “Finanzielle Allgemeinbildung”

31. März 2011

Der fünfte Unterrichtsband des Handelsblatts mit dem Titel „Finanzielle Allgemeinbildung” ist erschienen. Die didaktisch aufbereiteten Materialien unterstützen Lehrerinnen und Lehrer an allgemeinbildenden und Berufsschulen dabei, ihre Klassen an Wirtschaftsthemen heranzuführen und so kompetent wichtige gesellschaftliche Diskussionen führen zu können. Bisher sind die Unterrichtsbände „Wirtschaftsordnung“, „Globalisierung“, “Innovationen” und „Unternehmen und Strukturwandel“ erschienen. Kooperationspartner für die neue Unterrichtseinheit „Finanzielle Allgemeinbildung“ ist die Deutsche Vermögensberatung AG.

Entstanden sind die Unterrichtsbände aus der Erfahrung heraus, dass das Wirtschaftswissen vieler Schüler mangelhaft ist. Viele Jugendlichen zucken auf Fragen wie, was unter „Soziale Marktwirtschaft“ oder „Angebot und Nachfrage“ zu verstehen ist, oft nur mit den Achseln. Deutschlands führende Wirtschafts- und Finanzzeitung hat deshalb vor acht Jahren „Handelsblatt macht Schule“ zur Förderung der ökonomischen Bildung ins Leben gerufen.

“Das finanzielle Grundwissen Jugendlicher zu stärken sieht die Deutsche Vermögensberatung AG als einen Beitrag an, ihrer gesellschaftlichen Verantwortung gerecht zu werden. Es freut uns deshalb sehr, dass wir zusammen mit dem Handelsblatt die Unterrichtseinheit “Finanzielle Allgemeinbildung” realisieren konnten”, so Dr. h.c. Udo Corts, Vorstand der Deutschen Vermögensberatung AG.

Der jetzt neu erscheinende Band will Jugendlichen grundlegende Kenntnisse in alltäglichen Finanzfragen vermitteln. Der Umgang mit Geld und Lebensrisiken, die Vergabe von Darlehen und Krediten sowie der Vermögensaufbau und die Altersvorsorge stehen im Mittelpunkt. Ziel ist es, Schülerinnen und Schülern wichtiges Basiswissen für die Analyse ihrer finanziellen Situation zu vermitteln.

Das Handelsblatt erstellt das Unterrichtsmaterial in Zusammenarbeit mit dem Institut für Ökonomische Bildung der Universität Oldenburg. Das für Lehrer kostenlose Material ist auf den Lehrplan der Sekundarstufe II abgestimmt und lässt sich individuell in die Unterrichtsplanung integrieren.

„Die starke Nachfrage nach den Unterrichtseinheiten für den Wirtschaftsunterricht spricht dafür, dass das Angebot dem Bedarf entspricht. Sie ermutigt uns, weitere Bausteine in das Angebot von „Handelsblatt macht Schule“ aufzunehmen“, sagt Dr. Volker Bernhardt, Gesamtleiter Marketing / B2B-Vertrieb.

Über das Handelsblatt

Das Handelsblatt ist die größte Wirtschafts- und Finanzzeitung in deutscher Sprache. Rund 180 Redakteure, Korrespondenten und ständige Mitarbeiter rund um den Globus sorgen für eine aktuelle, umfassende und fundierte Berichterstattung. Für Entscheider zählt die börsentäglich erscheinende Wirtschafts- und Finanzzeitung heute zur unverzichtbaren Lektüre: Laut Leseranalyse Entscheidungsträger in Wirtschaft und Verwaltung (LAE) 2009 erreicht das Handelsblatt 298.000 Entscheider, das sind 12,4 Prozent.

Über die Deutsche Vermögensberatung (DVAG)

Mit ihren über 37.000 haupt- und nebenberuflichen Vermögensberatern betreut die Deutsche Vermögensberatung über 5,5 Millionen Kunden rund um die Themen „Vermögen planen – Vermögen sichern – Vermögen mehren.“ Der 1975 von Prof. Dr. Reinfried Pohl gegründete Finanzvertrieb bietet umfassende und branchenübergreifende Allfinanzberatung für breite Bevölkerungskreise, getreu dem Unternehmensleitsatz „Vermögensaufbau für jeden!“. Aktuelle Informationen und Unternehmensnachrichten finden Sie unter www.dvag-aktuell.de.

Handelsblatt macht Schule

Die Initiative zur Förderung der ökonomischen Bildung an Schulen unterstützt Lehrerinnen und Lehrer dabei, den Wirtschaftsunterricht praxisnah und lebendig zu gestalten, um bei den Schülern das Interesse für ökonomische Zusammenhänge zu wecken. Das Handelsblatt hat deshalb in Zusammenarbeit mit dem Institut für Ökonomische Bildung an der Universität Oldenburg Unterrichtsmaterial erstellt. Das für Lehrer kostenlose Material hat das Comenius-Siegel für besonders wertvolle Unterrichtsmaterialien bekommen. www.handelsblattmachtschule.de