Assekurata: Deutsche Vermögensberatung erneut mit sehr gutem Qualitätsurteil im Karriere-Rating ausgezeichnet

18. September 2006

Für immer mehr Menschen ist der Gang in die Selbständigkeit der Berufsweg der Zukunft. Sehr gute Karrierechancen eröffnet ihnen hierbei die Deutsche Vermögensberatung Aktiengesellschaft (DVAG).


Deutsche Vermögensberatung: Wir bieten Menschen erstklassige Perspektiven

Dies haben die Analysten der unabhängigen ASSEKURATA Assekuranz Rating-Agentur aus Köln einem der führenden, eigenständigen Finanzvertriebe in einem erneuten Karriere-Rating eindrucksvoll bestätigt. Sie verliehen der DVAG wieder das Qualitätsurteil “sehr gut” bzw. “A+”. Dabei konnte sich das Unternehmen im Vergleich zum Erst-Rating im Jahr 2005 in einer Vielzahl von Einzelkriterien nochmals verbessern, sodass die Ratingagentur das Qualitätsurteil mit dem Zusatz “Ausblick positiv” aufwertete. Dies spiegelt sich beispielsweise in einer weiteren Verbesserung des Beratungs- und Betreuungskonzeptes wider, das nun mit “exzellent” eingestuft wird.

Mit dem Karriere-Rating beurteilt ASSEKURATA Finanzvertriebe aus der Sicht angehender Vermögensberater, die vor der Entscheidung stehen, bei einem Finanzvertrieb eine Tätigkeit aufzunehmen. Das Karriere-Rating soll dabei dem Interessenten eine objektive Hilfestellung bieten, aus dem Kreis der inzwischen mehr als 100 Finanzvertriebe bundesweit denjenigen auszuwählen, der langfristig die besten Karrierechancen bietet.

Dr. Reiner Will, Geschäftsführer der ASSEKURATA, sagt dazu: “Interessenten, die sich für den Beruf des Vermögensberaters entscheiden, sollten bei der Auswahl ihrer Partnergesellschaft insbesondere auf die Vermittlerorientierung, die Finanzstärke, die Wachstumsperspektiven sowie das Beratungs- und Betreuungskonzept des Unternehmens achten. Die Deutsche Vermögensberatung erfüllt die Qualitätsanforderungen aus Sicht der ASSEKURATA in all diesen Kategieren sehr gut, wenn nicht gar exzellent”.

Die Deutsche Vermögensberatung ist bislang der einzige Finanzvertrieb überhaupt, der ein Karriere-Rating veröffentlicht hat. Dazu Dr. Reinfried Pohl, Gründer und Vorstandsvorsitzender der Deutschen Vermögensberatung: “Als die unangefochtene Nr. 1 und das Original der eigenständigen Finanzvertriebe bieten wir Menschen, die etwas unternehmen wollen, am Markt die besten Perspektiven! Die hervorragende Beurteilung der Karriereperspektiven für Vermögensberater erfüllt uns mit Stolz und verschafft uns ein echtes Alleinstellungsmerkmal, das die Qualität unserer Ausbildung und unserer Vertriebsunterstützung mit der Note “sehr gut +” auf den Punkt bringt. Das Rating ist eine eindrucksvolle Bestätigung der von mir entwickelten Allfinanzkonzeption und ein Ansporn für unsere berufliche Familiengemeinschaft mit 33.000 Vermögensberatern, jeden Tag aufs Neue Bestleistungen zu erbringen.”

Die Deutsche Vermögensberatung erzielte in 2005 Umsatzerlöse in Höhe von 833 Millionen Euro. Sie betreut 4 Millionen Kunden rund um die Themen “Vermögen planen – Vermögen sichern – Vermögen mehren”. Allein für die Aus- und Weiterbildung hat das Unternehmen in 2005 nahezu 38 Millionen Euro investiert.